Gastarife im Online Vergleich

Welcher Gasanbieter am günstigsten ist, hängt nicht nur vom Preis, sondern auch vom Verbrauch ab. Manche Tarife sind eher für Singles geeignet, andere richten sich an Großfamilien mit hohem Gasbedarf. Deshalb ist der jährliche Gasbedarf im Gasrechner Bedingung.

Jahresverbrauch für Tarifvergleich

Neben der Postleitzahl wird der durchschnittliche Jahresgasverbrauch benötigt, um die mögliche Ersparnis zu errechnen. Der Verbrauch wird wird in Kilowattstunden angegeben und ist neben der Postleitzahl eine notwendige Eingabe im Gasrechner. Konsumenten finden ihren Jahresverbrauch ihrer letzten Gasrechnung. Alternativ kann die Wohnfläche von Haus oder Wohnung angegeben werden, um einen Schätzwert zu erhalten.

Vertragsbindung und Rabatte

Dabei sollten Konsumenten insbesondere auf die Vertragsbindung achten. Je kürzer die Vertragsdauer, desto rascher können Kunden wieder zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Manche Anbieter verzichten ganz auf eine Bindung, bieten jedoch für Langzeitkunden einen Rabatt an. Wichtig sind auch Neukundenrabatte, die im Rechner auf wahlweise eingerechnet oder ausgenommen werden.

RSS - Gastarife abonnieren

Nachrichten & Reportagen

Oesterreichs Energie: Stromnetze benötigen Investitionsschub

Oesterreichs Energie
Beitragsdatum: 11.06.2013 - 11:52

Einen Investitionsschub für die österreichischen Stromnetze fordert Oesterreichs Energie, die Interessenvertretung der E-Wirtschaft.

weiterlesen...

E-Control bereit für erweiterte Stromkennzeichnung

StromGas24.at ist Kooperationspartner der Regulierungsbehörde E-Control.
Beitragsdatum: 06.06.2013 - 11:41

Die Regulierungsbehörde E-Control begrüßt die gestern im Wirtschaftsausschuss beschlossene Novelle zur vollständigen Stromkennzeichnung.

weiterlesen...

Österreichischer Gaspreisindex für Juni 2013 weiter rückläufig

Seit 2010 veröffentlicht die Österreichische Energieagentur regelmäßig den Gaspreisindex.
Beitragsdatum: 28.05.2013 - 09:37

Der österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) verzeichnet für Juni 2013 einen Rückgang gegenüber dem Vormonat und liegt bei 127,7. Von Jahresbeginn 2010 bis März 2013 stieg der ÖGPI kontinuierlich an. Lag der Wert im Jänner 2010 bei 114,18, belief er sich im März 2013 auf 148,18.

weiterlesen...

Seiten